Fragen ?

Datenschutz


Was ist der Hintergrund der Vereinbarung zum Datenschutz?

Umfassende Informationen zur Datenschutzgrundverordnung finden sie auf zahlreichen Internetseiten, z.B. auf den Seiten von Wikipedia.
 

Was muss ich auf meiner Webseite bzw. Dienstleistern selbst unternehmen?

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir keine Rechtsberatung vornehmen. Ob bzw. inwieweit sie von der DS-GVO betroffen sind, müssen Sie individuell prüfen. Bitte wenden Sie sich an einen Fachanwalt im Bereich Datenschutzrecht. Dieser kann mit Ihnen alle relevanten Bereiche in Ihrem Unternehmen durchsprechen und Hilfe leisten.
 

Warum bietet Björn Funke Projektmanagement eine Vorlage für die Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung an?

Wir möchten für alle Beteiligten eine wirtschaftliche Lösung anbieten, welche keine zusätzlichen Kosten auslöst. Aus diesem Grunde haben wir ein passendes Dokument erarbeitet, welches für die vorliegende „Auftragsdatenbeziehung“ inhaltlich passend ist.
 

Welche Maßnahmen zum Datenschutz erfolgen bei Björn Funke Projektmanagement?

Als Auftragsverarbeiter sind wir uns natürlich der Verantwortung beim Thema Datenschutz bewusst. Neben einem reinen Datenstandort „Deutschland“, folgen wir dem Ziel so wenig personenbezogene Daten wie möglich zu erheben und diese nach höchsten Sicherheitsstandards zu speichern und zu verarbeiten. Weitere Information finden Sie in unserer Vorlage "AV-Vertrag" Abschnitt TOM (Technisch organisatorische Maßnahmen).
 

Welche Informationen speichert Björn Funke Projektmanagement im Rahmen von Hostingleistungen?

Im Rahmen der Vertragserbringung werden auf den Servern durch den Provider (im Auftrag des Kunden) auch Daten erhoben und verarbeitet. Diese Erhebung ist technisch erforderlich, um die Lauffähigkeit, Stabilität und Sicherheit des Serverbetrieb gewährleisten zu können. (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO)

Es handelt sich um folgende Daten:
(1) verwendeten Browsertypen und Versionen,
(2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,
(3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer),
(4) die Unter-Websiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden,
(5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite,
(6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),
(7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und
(8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im
Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Die Erhebung dieser allgemeinen Daten werden von dem Verantwortlichen nicht genutzt, um Rückschlüsse auf die betroffene Person zu erheben, sondern werden benötigt, um die Inhalte der Internetseite korrekt auszuliefern, die dauerhafte Funktionsfähigkeit der informationstechnologischen Systeme und der Technik der Internetseite zu gewährleisten sowie um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.
 

Wo werden diese Informationen gespeichert?

Die zuvor genannten Informationen werden in sog. „Logfiles“ auf den Serversystemen gespeichert.
 

Wie ist der Umgang mit Logfiles bzw. das Löschkonzept?

Im Rahmen des Managed-Service Betriebs der Hostingsysteme (z.B. Server), werden auch Logfiles auf den Systemen generiert. Diese werden benötigt, um die IT-Sicherheit und den vereinbarungsgemäßen Betrieb der Systeme sicherstellen zu können.

Hier ist zu unterscheiden zwischen:

a.) Webaccesslogfiles:

In diesen Logfiles werden u.a. IP-Adressen von Zugriffen protokolliert. Diese IP-Adressen können auch von Dritten Personen (also nicht Provider und Kunde) stammen. Diese notwendigen Daten werden nach spätestens 31 Tagen gelöscht.

b.) Authentifizierungslogfiles:

Im Rahmen der Vertragsbeziehung zwischen Provider und Kunde, werden auch spezifische Authentifizierungslogfiles geschrieben. Diese Logfiles betreffen nur Zugriffe durch den Provider oder Kunden und dokumentieren die Nutzung und den Zugang der Systeme. Diese notwendigen Daten werden nach spätestens 90 Tagen gelöscht.
 

Stellt die Statistik „AWStats“ ein Problem für Kunden dar?

In AWStats werden statistische Informationen zum Besuch der Webseite zusammengefasst angezeigt. In dieser Auswertung werden ab dem 25.5.2018 keine IP-Adressen (auch nicht von historischen Datenständen) dargestellt werden. Damit gibt es keine personenbezogenen Daten, die in diesem Dienst angezeigt werden.
 

Muss ich die Datenschutzhinweise auf meiner Homepage anpassen?

Die Datenschutzgrundverordnung fordert weitergehende Informationspflichten gemäß Art. 13 DSGVO. Wir empfehlen Ihnen daher, die Hinweise anzupassen. Da entscheidend ist, welche Dienste auf Ihrer Homepage genutzt werden, sollten Sie eine individuelle Anpassung bei einem spezialisierten Rechtsanwalt durchführen lassen.
 

Verwendet Björn Funke Projektmanagement systemseitig Cookies o.ä. was ich beachten muss?

Nein, von unserer Seite gibt es keine übergeordneten Cookies. Sie müssen ausschließlich die von Ihnen betriebenen Applikationen innerhalb der Hostingumgebung betrachten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren